gitarre-lernvideo.de


       

Gitarre lernen, Gitarren Forum, Gitarrengriffe und Tonleitern, Lehrvideos, Gitarre selber online lernen


      
Gitarren Community und kostenloser online Gitarrenunterricht   
Home
Gitarrengriffe
Gitarren Forum
Gitarren Lehrvideos
Gitarre lernen
Gitarrenunterricht
Theorie
Tricks & Tipps
Songwriting
Recording
Gitarren Pflege
Gitarre stimmen
Gitarren Lexikon
Testberichte
Links



Gitarre stimmen

Die Gitarre nach Gehör stimmen zu können, ist immer nützlich.


Das Stimmen am fünften Bund


Gitarre stimmen WORKSHOP ansehen


Die Gitarre stimmen zu können, ist einer der wichtigsten Fähigkeiten eines Gitarristen.
Egal was man spielt, ist die Gitarre nicht richtig gestimmt, klingt alles nach nichts.
Ein Gitarren Stimmgerät ist wohl das beste Mittel, um eine Gitarre zu stimmen. Aber es sollten auch andere Methoden beherrscht werden.
Die normale Stimmung einer Gitarre ist die Konzert-Stimmung (E-A-D-G-H-e).

Um sich die Reihenfolge der Töne besser zu merken, gibt es folgende Merk-Sätze:

(E)ine (a)lte (d)umme (G)ans (h)at (E)ier.
(E)ine (a)lte (D)ame (g)ing (H)ering (e)ssen.

Wenn die tiefe Saite auf E gestmmt ist (zum Beispiel durch eine K&M 168/1 Stimmgabel vernickelt ), kann diese Saite als Startpunkt für das Stimmen der anderen Saiten genutzt werden.

1.

Spiel den Ton am fünften Bund der E-Saite. Dieser Ton ist ein A und entspricht der zweit dicksten Saite (der A Saite). Beide Töne müssen identisch sein. Stimmen sie nicht, so muss die A Saite durch Drehen an den Mechaniken eingestellt werden.

2.

Stimmt die A Saite, so kann diese im fünften Bund gedrückt werden um den Ton D zu erzeugen, welcher widerum der dritt dicksten Saite entspricht.

3.

Diese Methode ändert sich an der B-Saite (oder auch H-Saite). Hier muss die G-Saite im vierten Bund gedrückt werden.
Die hohe E Saite wird wieder durch das Drücken der B Saite am fünften Bund gestimmt.

Nun spiele einige Akkorde, um die Stimmung zu kontrollieren.

Stimmen mit Flageoletts


Flageoletts sind Obertöne. Das heißt es existieren keine Tiefen- und Mittenfrequenzen im Ton.
Erzeugt werden Flageoletts AUF den Bundstäben fünf, sieben und zwölf, indem die Saiten dort nur berührt werden.
Natürlich muss die Saite dann auch angeschlagen werden.

Das Stimmen mit Flageoletts macht nur dann Sinn, wenn es um den absoluten Feinschliff geht.
Man spielt den Flageolett-Ton auf der tiefen E-Saite im fünften Bund und vergleicht ihn mit den
Flageolett-Ton auf der A-Saite im siebten Bund. Man muss beide Saiten gleichzeitig hören.
Ist der Ton identisch und absolut kein Unterschied zu hören, sind die E- und A-Saiten perfekt aufeinander abgestimmt.
Sind die Saiten nicht perfekt aufeinander abgestimmt, hört man ein leichtes Schwingen.
Je schneller die Schwingung, desto verstimmter die Saiten.
Anschließend werden die andere Saiten nach dem selben Muster gestimmt.
Also:

Flageolett-Ton auf der A-Saite im fünften Bund mit dem Flageolett-Ton auf der D-Saite im siebten Bund.
Flageolett-Ton auf der D-Saite im fünften Bund mit dem Flageolett-Ton auf der G-Saite im siebten Bund.
Flageolett-Ton auf der H-Saite im fünften Bund mit dem Flageolett-Ton auf der e-Saite im siebten Bund.
Die Kombination G mit H geht nicht.

gitarre-lernvideo.de kann das Stimmen mit Flageoletts nicht empfehlen, da es wirklich möglich ist einen zu
sterilen Sound zu stimmen - und das klingt nicht gut.
Diese Funktionalität steht zur Zeit nicht zur Verfügung.