gitarre-lernvideo.de


       

Gitarre lernen, Gitarren Forum, Gitarrengriffe und Tonleitern, Lehrvideos, Gitarre selber online lernen


      
Gitarren Community und kostenloser online Gitarrenunterricht   
Home
Gitarrengriffe
Gitarren Forum
Gitarren Lehrvideos
Gitarre lernen
Gitarrenunterricht
Theorie
Tricks & Tipps
Songwriting
Recording
Gitarren Pflege
Gitarre stimmen
Gitarren Lexikon
Testberichte
Links



Gitarre selber lernen

Hier steht vieles wissenswertes zum Gitarre lernen.

Wer anfängt Gitarre spielen zu lernen und sich alles selber beibringen möchte, sollte einige Dinge Wissen und beachten.
Das Alter beim Gitarre spielen lernen spielt keine Rolle. So kann ein Gitarren-Anfänger mit 25 Jahren nach einem Jahr üben durchaus bühnenreif sein.
Wichtiger ist die Regelmäßigkeit der Gitarrenübungen. Wer täglich eine Stunde auf der Gitarre übt, wird auch schnell Erfolge erzielen.

   

Es stellt sich auch die Frage welche Gitarre zum Lernen die Beste ist:


Eine akustische Western-Gitarre spielt sich normalerweise etwas schwierig, da die Metallsaiten gerade für Anfänger schwer zu handhaben sind und schnell zu schmerzenden Fingerkuppen führen.
Nur bei hochwertigen akustischen Gitarren ist die Verarbeitung so gut, das eine niedrige Saitenlage, das heißt der Abstand zwischen Saiten und Griffbrett, möglich ist. Dadurch lassen diese sich leichter spielen. Es ist jedoch fraglich ob ein Anfänger sich gleich zu Beginn eine hochwertige und somit auch teurere Western-Gitarre kaufen sollte.
Mit billigen Western-Gitarren hat ein Anfänger definitiv keinen Spaß.

Konzert-Gitarren eignen sich schon besser zum Gitarre spielen Lernen, da diese keine Metall-Saiten haben.
Die Saiten bei Konzert-Gitarren sind aus Nylon.
Auch die Abstände zwischen den Saiten sind größer, welches ebenfalls positiv für Anfänger ist.

Die E-Gitarre eignet sich ebenfalls für Anfänger.
Auch günstige E-Gitarren sind normalerweise gut spielbar, sodass ein Kabel mit Verstärker auch noch finanziell drin sind.
Man hat gleich von Anfang an ein großes Spektrum an Möglichkeiten zu Spielen: laut, leise, verzerrt, mit Effekten oder clean.
Außerdem kann man an E-Gitarren vieles verstellen und auf seine eigenen Bedürfnisse anpassen.

Entscheidend für die Wahl der richtigen Gitarre ist der Musik-Stil der erlernt werden soll.
Für Rock, Blues, Reggae, Pop, ... eignen sich E-Gitarren und Western-Gitarren.
Wer Klassik und der gleichen spielen möchte, sollte sich eine Konzert-Gitarre kaufen.

Was sollte als erstes erlernt werden?


Die Standard Akkorde sollten als erstes gelernt werden.
Besonders Folgende:

|| A, Am, E, Em, D, C, G, F ||

Zuerst wird jeder Akkord für sich geübt.
Können die Akkorde ohne Hilfe der Grifftabellen gespielt werden, wird der Akkordwechsel geübt. Und zwar solange, bis es perfekt beherrscht wird.

Wer eigene Songs schreiben möchte kann schon mit diesen wenigen Akkorden richtige Ohrwürmer schreiben. Egal ob Beatles, Green Day oder Bob Marley - die beliebtesten Hits sind alle aus simplen Akkorden gestrickt.

Mit den Barré-Griffen lassen sich dann auch die restlichen Akkorde leicht lernen.
Und mit Barré als Power-Akkord kann man auf einfachste Weise Rock, Punk oder Metal spielen.

Als letztes kommt das Solo-Spiel.
Dazu müssen die Tonleitern gelernt und ausgearbeitet werden.
Mit dem Solo-Spiel kommen die Feinheiten. Also das Vibrato, Tapping, Hammering Saitenziehen und Co.
Diese Tricks geben dem Gitarren-Sound Seele und Charakter.

Was tun bei zu kleinen Fingern?


Immer wieder bekommt man zu hören, dass die Finger zu klein seien und deshalb nicht Gitarre gelernt werden kann.
Das sollte jedoch kein Grund sein die Freuden des Gitarren spielen nicht zu erleben. Es lassen sich einfache Dehnübungen zur Spreizung der Finger machen. Bei all den unterschiedlichen Gitarren gibt es auch viele die einen schmalen Hals und auch eine kleinere Mensur haben.
Zu Empfehlen sind da einige Halbakustik Gitarren von Epiphone und Gibson.


Anzeige
Diese Funktionalität steht zur Zeit nicht zur Verfügung.