gitarre-lernvideo.de


       

Gitarre lernen, Gitarren Forum, Gitarrengriffe und Tonleitern, Lehrvideos, Gitarre selber online lernen


      
Gitarren Community und kostenloser online Gitarrenunterricht   
Home
Gitarrengriffe
Gitarren Forum
Gitarren Lehrvideos
Gitarre lernen
Gitarrenunterricht
Theorie
Tricks & Tipps
Songwriting
Recording
Gitarren Pflege
Gitarre stimmen
Gitarren Lexikon
Testberichte
Links



Gitarren Forum

Gitarren-Forum | Gitarristen Forum

Für dieses Gitarren-Forum muss man nicht registriert sein. In erster Linie soll dieses Gitarren Forum den Gitarrenlehrer als Ansprechpartner ersetzen. Aber auch das Austauschen untereinander ist Ziel dieses Forums.


Du möchtest diesen Eintrag melden?

Wenn Du diesen Eintrag meldest, wird dieser Eintrag von uns geprüft
und gegebenenfalls gelöscht.

gitarre-lernvideo.de 10.08.2008 / 20:24:14
Hallo Jacob,
Ja - es gibt besondere Akkorde die immer wieder bei Blues vorkommen.
Das sind meist die Akkorde mit einer 7 und/oder 9 am Akkord – also zum Beispiel D7, D9 oder F7(hoch)9. Aber auch Dur- und Moll-Akkorde kommen sehr häufig vor.
Zu den Gitarrengriffen komme ich nochmal später zurück.

Der Blues entstand aus den Nöten der Baumwollpflücker, die als Sklaven unter einer schrecklichen Herrschaft leiden mussten. Das spiegelt sich im Blues wieder. Auch emotionale Lebensgeschichten wurden als Blues verewigt. Für Blues benötigt man keine besonderen Spieltechniken, aber sehr viel Gefühl – davon lebt der Blues.
Einige Richtlinien sollte man jedoch schon beherzigen.
Bluesgitarre ist ein Wechselspiel von Rhythmusgitarre und Sologitarre – bzw. Gesang und Sologitarre. Also eine Art Frage-Antwort-Spiel. Deshalb musst du dich auch mit der Sologitarre beschäftigen.

Nochmal zu den Blues Gitarrengriffen:
F7(hoch)9 und Co. sind für einen Gitarren Anfänger extrem schwierige Griffe. Solche Gitarrengriffe müssen nicht unbedingt zu den auswendig gelernten Griffen gehören. Normalerweise reicht es aus in den Grifftabellen nach zuschauen, wenn man sie braucht.
In den meisten Fällen sind sie jedoch dort nur als Lagerfeuergriff (also in den ersten drei Bünden zu greifen) dargestellt, wobei es bei Blues besser wäre im fünften Bund oder einer noch höheren Tonlage zu spielen. Dort klingt es nicht nur passender, sonder die Akkorde lassen sich dort auch viel leichter greifen. Auch für den Wechsel zwischen Rhythmusgitarre und Sologitarre ist es sinnvoll keine Lagerfeuergriffe zu verwenden. Sonst flitzen die Hände nur noch zwischen den Bünden hin und her.

Da bei unseren Grifftabellen diese Gitarrengriffe noch fehlen, werde ich sie nachtragen. Sowohl die Lagerfeuervariante, als auch die wichtigen Alternativen.
Einen Blues Gitarren-Workshop mit den Akkorden F7(hoch)9, D7(hoch)9, E7(hoch)9, Cis7(hoch)9, Am, A (keine Panik – alles gar nicht so schwer) bin ich am vorbereiten. Ein passendes Intro und diverse kleinere Sololicks werden auch dazugehören. Blues halt.
Ein paar Tage wird’s aber dauern.
Warum möchtest Du diesen Eintrag melden?

Sicherheits-Code eingeben.